Uip Muster differentialdiagnose

In den meisten ILDs sind BAL-Befunde nicht spezifisch und erlauben keine sichere Diagnose als eigenständigen Test. Wenn jedoch die BUläre Analyse im Kontext klinischer und HRCT-Befunde betrachtet wird, kann sie dazu beitragen, die Differentialdiagnose zu verengen und eine offene Lungenbiopsie zu vermeiden [72]. Bis zu 8% der Patienten mit einem HRCT-Muster von UIP haben BAL-Befunde, die auf eine alternative Diagnose hindeuten [73]. Bei sehr dyspnoischen Patienten, die nicht in der Lage sind, Inspirationsapnoe während der Bildaufnahme zu halten, wird die volumetrische HRCT in Dekubitus lateral durchgeführt werden, die den Patienten bitten, einen flachen Atem zu halten. Da die nicht-abgelehnte Lunge inspiriert, zeigt es in der Regel begrenzte Atemartefakte, was es sehr nützlich macht, das Lungen-Affektierungsmuster und seine Verteilung zu bewerten. Wenn die verablehnte Lunge abläuft, kann sie zur Auswertung der Luftabscheidung verwendet werden. Interstitielle Lungenerkrankungen sind eine heterogene Gruppe von Erkrankungen, die ähnliche klinische, radiologische und pathologische Eigenschaften aufweisen; Daher ist die Diagnose von IPF oft eine Herausforderung. Die Prognose und die therapeutischen Optionen variieren zwischen den verschiedenen Ursachen und Arten von ILD, so dass die Feststellung der richtigen Diagnose ist entscheidend. Die idiopathische Lungenfibrose (IPF) ist eine chronische, progressive und fibrotische interstitielle Lungenerkrankung unbekannten Ursprungs mit einem charakteristischen bildgebenden und histologischen Muster, dem üblichen interstitiellen Lungenentzündung (UIP). Die Diagnose von IPF ist ein komplexes Verfahren, das die Unterstützung verschiedener Spezialisten erfordert, die klinische, radiologische und histologische Daten integrieren müssen. Das multidisziplinäre Team (MDT) ist zum neuen Goldstandard für die Diagnose und Verwaltung der Krankheit geworden, wodurch die Genauigkeit und Übereinstimmung der Diagnose zwischen verschiedenen Zentren erhöht wird. Es ist obligatorisch, unspezifische interstitielle Lungenentzündung oder andere Krankheiten auszuschließen, die das UIP-Muster verursachen können, insbesondere Medikamente oder Expositionskrankheiten, einschließlich chronischer Überempfindlichkeitspneumonitis oder systemischer Autoimmunerkrankung. Die Rolle des MDT besteht auch darin, zu entscheiden, wer eine Biopsie benötigen könnte, oder Patientendiagnosen in regelmäßigen Abständen bei Patienten mit zusätzlichen Informationen oder unerwarteter Entwicklung zu überprüfen.

Diese Überprüfung enthält aktualisierte Informationen, um eine ordnungsgemäße IPF-Diagnose zu erhalten. Beim Umgang mit einem Patienten mit ILD besteht die wichtigste Aufgabe darin, UIP zu diagnostizieren und idiopathische UIP (das klinische Korrelat von IPF) von sekundärer UIP zu trennen. Während IPF per definitionem UIP als radiologisch-pathologisches Korrelat hat, kann das UIP-Muster in einer Reihe von Bedingungen gesehen werden, hauptsächlich CTD und chronische HP, obwohl expertenspezifische Bewertungen oft wichtige Unterscheidungsmerkmale aufzeigen.

About the Author